Gewalt I Gefährliches Internet?

Gerade trudelte im teensmag-Posteingang die Pressemeldung ein, dass gefährliche Jugendtrends im Internet zunehmen.

Zu diesen gefährlichen Trends gehören unter anderem folgende Phänomene:

  • Bewertungen: Teens posten Videos von sich und fordern andere User auf, sie zu bewerten. Leider kommen da nicht nur nette Kommentare.
  • Cybermobbing ist in nahezu allen Foren, Communities etc. an der Tagesordnung.
  • Jugendliche animieren sich gegenseitig in soundsoviel Sekunden eine Flasche Alkohol zu exen oder fordern sich gegenseitig zu anderen riskanten Mutproben heraus.
  • Sexting-Anmachen und jede Menge Seiten mit pornografischen Inhalten tummeln sich tausendfach im Netz.
  • Immer mehr Jugendliche kündigen ihren Selbstmord im Netz auf sozialen Plattformen an.
  • Rechtsextreme und terroristische Gruppierungen nutzen das Internet, um Jugendliche zu beeinflussen.

All das sind auch Formen von Gewalt. Und einige der Täter sind selbst noch nicht ganz erwachsen.

Was sind eure Erfahrungen? Sind solche gefährlichen Trends auch bei euch schon vorgedrungen? Kennt ihr Leute, die im Netz beschimpft oder fertiggemacht wurden, irgendwelche Fotos von sich veröffentlicht haben oder bei Mutproben mitgemacht haben? Seid ihr selbst betroffen?

Erzählt uns eure Geschichten!

1 Antwort
  1. Marie Stolpe
    Marie Stolpe says:

    Ich habe auch schon Internetmobbing erlebt, nicht nur im Internet, sondern auch in der Schule.
    Im Internet haben mich mal 2 Klassenkameraden ständig beleidigt und fertiggemacht! Aber auch von Anderen Leuten habe ich schon so Nachrichten bekommen, die sehr beleidigend sind. Ich bin so ein Mensch, der sich schnell alles zu Herzen nimmt und dann sehr verletzt ist. Ich bin jetzt 15 Jahre und in der 9. Klasse und ich hab heute noch Angst, dass mir das Mobbing nochmals passiert. Damals war ich in der 6.Klasse, als ich dies erleben musste. Dieser Junge hat mich bei jeder Gelegenheit beleidigt und ausgelacht. Er hat mir auch oft das Lachen verboten. Seine Freunde haben nach einer Weile auch angefangen mich auszulachen, als sie mich sahen. Daher bin ich ein verletzlicher Mensch. Damals habe ich auch noch nicht an Gott geglaubt. Heute bin ich von Gott überzeugt und ich bin auch überzeugt davon, dass Gott mir den Mut gegeben hat, dass ich mich meiner damaligen Klassenlehrerin anvertrauen konnte, damit ich dann auch endlich meine Ruhe hatte. Trotz das er sich entschuldigt hat und seitdem auch kein Wort mehr an mir verloren hat, habe ich immer noch Angst vor ihm und fühle mich schlecht, wenn ich ihm begegne.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreib was! :-)