Flickr_Tinou Bao_friendship

Ich wünsche mir eine andere beste Freundin

Jessica, 13// Meine beste Freundin und ich haben uns so gut verstanden und alles zusammen gemacht. Jetzt streiten wir uns immer öfter über Kleinigkeiten und ich bin oft genervt von ihr. Deswegen habe ich das Gefühl, dass ich sie nicht mehr als beste Freundin haben möchte. Aber ich traue mich nicht, ihr das zu sagen und komme mir so egoistisch vor.

Es ist toll, dass du dir Gedanken über deine Beziehungen und die Gefühle deiner Freunde machst. Es hört sich so an, als hätte sich die Beziehung zu deiner besten Freundin ziemlich stark geändert. Ich denke, das ist nichts Ungewöhnliches und passiert bei uns Menschen immer wieder. Wir verändern und entwickeln uns weiter und oft nicht auf die gleiche Weise wie unsere nächsten Freunde. Es ist zwar schwer, aber der einzige richtige Weg ist: Sag deiner Freundin die Wahrheit. Alles andere ist ein Krampf und du wirst ihr sonst nicht gerecht. Sie hat es verdient, dass du ehrlich zu ihr bist und nicht innerlich stöhnst, weil sie dich nervt. Was kannst du verlieren? Ihre Freundschaft, ihre Zuneigung zu dir? Ja vielleicht, und das wäre schade. Aber die erhältst du auch nicht wirklich, wenn du sie nur schweigend duldest und die Frage ist ja gerade, ob du diese Zuneigung und Freundschaft wirklich willst. Im Grunde denke ich, hast du Angst, dass sie dich nicht mehr mögen könnte. Diese Angst ist weit verbreitet unter uns Menschen. Aber es ist doch blöd, jemandem etwas Falsches vorzutäuschen, nur damit er uns mag. Ich denke, du kannst Freiheit von diesem Dilemma im Glauben finden. Gott kennt dich und liebt dich, genauso wie du bist. Das kannst du im Psalm 139 nachlesen. Noch bevor du geboren wurdest, hat Gott dich gekannt und geliebt und dich genauso gewollt, wie du bist. Darauf kannst du dich verlassen und dein Leben darauf bauen. Wenn Gott dich so liebt und dich kennt, was können dir dann Menschen antun? Sind wir wirklich auf ihre Liebe angewiesen? Diese Art zu denken, macht dich frei von Menschen. Du bist nicht abhängig von ihrer Zuneigung. Und weißt du was? Das macht dich wahnsinnig attraktiv. Solche Menschen, die frei und unabhängig von anderen sind, die sind besonders beliebt. Das liegt eben daran, dass sie sich nicht an Menschen »kletten«, sondern an Gott. Vielleicht kommst du noch mal in eine ganz neue Beziehung zu deiner Freundin, wenn du das ausprobierst. Ein wertvoller Tipp: Wenn du dieser Freundin begegnest, bete vorher und bitte Jesus, bei dir zu sein in der Begegnung. Du wirst sehen, das macht riesig viel aus. Du hast dann ein anderes Auftreten gegenüber der Freundin, und wer weiß, was Gott noch mit euch vorhat?

_Vera ist Christliche Beraterin (IGNIS), Mutter von drei erwachsenen Kindern, spielt gerne Posaune und joggt.

1 Antwort
  1. Misscupcake
    Misscupcake says:

    Ich hatte früher mal eine beste Freundin, die mir dann die Freundschaft ‚gekündigt‘ hat und ich kann aus erfahrung sagen, es tut sehr weh und ist ein Scheissgefühl. Aber ich habe gemerkt, auch durch die Gründe die sie mir genannt hatte, dass sie gar keine so gute Freundin war wie ich mal gedacht hatte und ich habe gemerkt, das die Allerbeste Freundin eigentlich schon immer meine Sandkastenfreundin war. Sie hat mir stundenlang zugehört, vorallem nach dieser Sache.
    Ich wünsche vorallem dir Jessica Gottes Segen und dass du merkst, wie du dich am besten etwas von ihr distanzieren kannst, auch ohne dass sie verletzt wird.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreib was! :-)