JackF_iStock

»Können Jungs und Mädchen auch nur Freunde sein?«

Diana, 16// Ich bin total gut mit einem christlichen Jungen aus meiner Klasse befreundet und frage mich: Hat so eine Freundschaft eine Zukunft? Oder werden später eh nur Gefühle verletzt?

Wie schön, dass du einen christlichen Freund hast! Du fragst dich, was ist, wenn bei einem mehr draus wird? Werden dann nicht Gefühle verletzt? Ja, das kann sein. Das kann aber in jeder Beziehung passieren. Auch in einer Mädchen- oder Jungenfreundschaft kann es zu unterschiedlichen Erwartungen kommen. Die eine möchte ihre ganze Zeit mit der Freundin verbringen, die will sich aber auch mit anderen verabreden. Wenn man dann nicht darüber redet, kann es schnell zu Konflikten und Verletzungen kommen. Grundsätzlich gilt: Beziehungen bergen immer das Risiko in sich, dass etwas nicht rundläuft, dass man sich missversteht, dass einer etwas erwartet, was der andere nicht geben kann oder will. Die Alternative wäre »totale Isolation« und das ist nicht von Gott gewollt. Wir sind auf Beziehungen angelegt und Beziehungen kosten immer Arbeit und Auseinandersetzung. Aber Beziehungen geben eben auch sehr viel. Deshalb möchte ich dir Mut machen, die Freundschaft zu dem Jungen ganz zwanglos zu pflegen und zu genießen. Gerade, weil er auch Christ ist, habt ihr doch eine Basis für eure Freundschaft. Wichtig ist, dass ihr ab und zu über eure Freundschaft redet, damit klar ist, was der Einzelne erwartet oder fühlt, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

help!_Christoph W. Kiehne ist Pastor, ein Hinterländer und viel unterwegs in Deutschland und der Welt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.