Flickr_Eddy van 3000_Big surprise

Mein bester Freund ist schwul

Tanja, 17// Ich habe erfahren, dass mein bester Freund schwul ist und einen Freund gefunden hat. Ich weiß nicht, wie ich reagieren und mit ihm umgehen soll.

Ich kann verstehen, dass du dich hilflos fühlst. Das liegt daran, dass die meisten nicht wissen, was Homosexualität eigentlich bedeutet und wie man damit umgehen kann. Ich glaube, jeder Mensch ist wertvoll! Daran ändern weder seine religiöse Einstellung, sein Umgang mit Finanzen, seine Wertvorstellungen noch seine sexuelle Prägung etwas. Jeder Mensch hat in bestimmten Bereichen Fehler oder Schwächen oder tickt nicht so, wie ich ticke oder wie ich es mir vorstelle. Dafür hat er andere Bereiche, die total cool sind. Das heißt für mich: ich möchte keinen Menschen auf einen einzigen Bereich seines Lebens oder seiner Persönlichkeit reduzieren und ihn danach beurteilen. Ich möchte den Menschen als Ganzes und mit Gottes Augen sehen. Wenn er dein bester Freund ist, sollte er das auch dann bleiben, wenn du in dem Punkt seiner sexuellen Orientierung nicht mit ihm übereinstimmst. Geh mit ihm um wie bisher. Ich gehe davon aus, dass ihr bisher persönlich miteinander gesprochen habt. Dann kannst du ihm auch von deinen Fragen, Ängsten und Unsicherheit erzählen und darüber reden. Du kannst nichts an seiner sexuellen Orientierung ändern – diese musst du akzeptieren. Das heißt aber nicht, dass du Homosexualität grundsätzlich gut finden musst. Ich glaube jedenfalls, dass Gott nicht will, dass Menschen homosexuell leben. Darüber rede ich auch mit homosexuell lebenden Menschen ganz offen. Aber ich schätze sie trotzdem, denn sie sind eben nicht nur homosexuell empfindende Menschen.

_Christoph ist Pastor, ein Hinterländer und viel unterwegs in Deutschland und der Welt.

2 Kommentare
  1. Ruth
    Ruth says:

    Ich glaube nicht das Gott etwas gegen Homosexuelle hat. Selbst wenn,vor Gott ist Sünde Sünde, und jeder von uns sündigt. Mein Cousin ist schwul, er hat einen Freund und liebt ihn sehr. Kann Liebe denn wirklich so falsch sein? Und die beiden sind auch Christen!
    In unserer Jungendgemeinde gibt es einige Leute die homosexuell, pansexuell, oder auch transsexuell sind. Das hat nichts mit dem Menschen zu tun, und auch nichts mit seinem Verhältnis zu Gott.
    Viele dieser Leute in dieser Jungendgemeinde sind so froh das sie überhaupt noch in einer Kirche akzeptiert werden. Gerade solche Menschen haben es im Glauben schwer.
    Ich bin fast 5 Jahre jünger als mein Cousin, und ich erinnere mich gut an einen Abend an dem er meiner Familie gestanden hat, dass er auf Männer steht. Er hat Rotz und Wasser geheult, und meine Verwandten haben ihn einfach angestarrt wie ein Insekt!! (Außer seine Mutter)
    Auch solche Menschen sind von Gott geliebt! Und ich finde, dass niemand das Recht hat jemanden wegen etwas für das er nichts kann so sehr zu hassen. (Bezieht sich auf meine Familie)
    Ja, natürlich. Auch meine Mutter hat mir erklärt warum Gott das angeblich so schrecklich findet, aber genau so schrecklich findet er es wenn wir Lügen, oder jemanden um sein Aussehen, Geld oder was auch immer, beneiden. Genau für diese Leute ist Jesus gestorben!
    Natürlich muss man es nicht gut heißen, aber Liebe ist Liebe!

    Antworten
  2. Steven
    Steven says:

    Sehr cool! Super Einstellung, genau so wie jeder homosexuell lebende, gerade Christen, akzeptierend mit denen umgehen muss, die es als nicht gut ansehen homosexuell zu leben.
    Jeden so wie lieben, oder akzeptieren, wie er ist.
    Mal etwas anderes als dieses stete Höllenfeuer, das homosexuell lebenden Menschen prophezeit wird 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreib was! :-)