Flickr Guian Bolisay Good Girl. Bad Boy.

»Mein schlechter Lebensstil und Jesus – geht das?«

Lars, 14// Darf ich mich an Jesus als meinen Freund wenden, obwohl ich weiß, dass ich mit meinem Lebensstil sündige, aber (noch) nicht bereit bin, ihn zu ändern?

Zuerst mal: Was ist überhaupt Sünde? Grob gesagt sind es Dinge, die uns von Gott trennen, nicht zu einem ehrlichen und gerechten Lebensstil passen, uns nicht gut tun oder uns gefangen nehmen. Das Problem ist, dass wir sie oft nicht merken oder, wie du es beschreibst, noch nicht bereit sind, sie zu ändern. Denn irgendwas scheinen uns diese Dinge auch zu geben. Wenn ich z. B. ein Handy klaue, ist das Sünde. Aber danach habe ich ein Handy, was ich sonst nicht gehabt hätte. Das Problem ist, dass der Verkäufer dadurch ein Minus in seiner Kasse hat. Also hat Sünde meistens auch mit unseren Mitmenschen zu tun und negative Auswirkungen auf alle. Zu deiner Frage fällt mir eine Geschichte aus Johannes 8 ein. In der Geschichte geht es um eine Ehebrecherin und darum, wie Jesus mit Sünde umgeht. Stellen wir uns mal vor, die Pharisäer aus der Geschichte haben dich bei einer Sünde erwischt. Sie schleppen dich zu Jesus und fragen ihn, was zu tun ist. Jesus bückt sich und schreibt etwas mit seinem Finger in die Erde. Dann fordert er die Ankläger auf, sich an dir zu rächen, weil du gegen das Gesetz gehandelt hast. Aber derjenige ohne Sünde soll den ersten Stein werfen. Niemand bestraft dich, weil keiner sündlos ist. Am Ende stehen Jesus und du alleine da. Er sagt lediglich: »Sündige nicht mehr.« Jesus verurteilt dich nicht und sagt trotzdem, dass es gut wäre, mit der Sünde aufzuhören. Du darfst dich natürlich weiterhin an deinen Freund Jesus wenden, denn er kennt dich und deine Probleme. Also immer ran an Jesus – gerade in schwierigen Situationen. Rede doch mit ihm über dein Problem. Oft habe ich erlebt, dass die Dinge nach einem Gebet anders erscheinen oder sogar Lösungen in meinem Kopf entstehen! Sünde ist immer etwas Belastendes. Deshalb hat Jesus gesagt: »Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Frieden geben.« (Matthäus 11,28) Bist du bereit, das Angebot anzunehmen? Jesus ist die beste Adresse, wenn es um Probleme geht. Aber er freut sich natürlich auch, wenn du mit ihm über schöne Dinge in deinem Leben sprichst!

_Siggi wohnt mit seiner Frau und Tochter in der Hauptstadt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreib was! :-)