TobyMac ist mal wieder mit einer Liveplatte am Start. Die letzte Konzertscheibe ist jetzt acht Jahre alt, dazwischen hat der agile christliche Superstar vier Studioalben produziert. Und denen widmet sich »Hits Deep Live«. Der Titel ist also irreführend. Ältere Hits sucht man nämlich vergeblich auf dieser Produktion. Das ist aber egal. Denn hier geht’s um das Live-Feeling: TobyMac bringt seine Mischung aus Dub, Hiphop, Pop, R’n’B, Surfersound und Stadion-Worship ganz prächtig auf die Bühne. Er arbeitet zwar mit üppigen Samplern und einem Großaufgebot von Bläsern und Chören auf der Bühne, um den Sound so nahe an die Studioalben zu bringen wie möglich, doch der Stadion-Groove geht dabei keineswegs  öten. Gut gemacht!

Zugehört_David Kilchör

Schlagworte: