verknallt| Das Herz auf Reisen

Bist du gerade im Urlaub oder planst zumindest schon den nächsten Trip? Gerade im Urlaub – weit weg vom Alltag – passiert es schnell, dass man sich in einen hübschen Jugen/ein hübsches Mädel verguckt. Damit du nicht mit gebrochenem Herzen nach Hause fahren muss, hier ein paar Tipps:

# Verstand eingepackt?// Genieß die Sommerlaune und die Verliebtheistgefühle, versenke deinen Verstand aber nicht im Hotelpool. Heißt: Sich einer Schwärmerei hingeben ist schön, aber pass auf, dass du dich nicht Hals über Kopf in irgendein Abenteuer stürzt, dass du gar nicht willst.

# Mehr als nur schöne Worte// Der süße Typ am Pool, die hübsche Animateurin, das nette Girl im Zelt nebenan oder der Hotelboy mit Hundeblick: Klar, wenn man davon ausgeht, dass man sich nach den zwei Wochen vielleicht nie wieder sieht, lässt es sich leicht große Töne spucken, wie toll man ist, was man alles kann und macht und wie verliebt man gerade ist. Dass das meist Floskeln und leere Worte sind, solltest du dir bewusst machen. Teste besser, was hinter der braungebrannten Fassade steckt.

# Zurück zu Hause// Du hast auf einer Freizeit jemand Nettes kennengelernt, der/die dir jetzt nicht mehr aus dem Kopf geht. Schön! Du bist verliebt. 🙂 Nun musst du dich ganz ehrlich fragen, ob deine Schwärmerei eine Zukunft verdient. Wie weit wohnt dein Schwarm weg? Wie gut habt ihr euch kennengelernt? Kannst du dir vorstellen, deinen Alltag mit dem anderen zu teilen, ihm regelmäßig und ehrlich von deinen To-Dos, deinen Freunden, deinen Sorgen, deinem Stress, deinen Alltagsfreuden und dem ganzen Trubel zu berichten? Wie oft könntet ihr euch sehen? Und: Will der andere auch den Kontakt aufrecht erhalten?

# Heiße Leitung// Lasst die Telefon- und Internetleitungen glühen! Gerade über eine weitere Entfernung hinweg, ist es wichtig, dass ihr euch auf dem Laufenden haltet. Erzählt euch von eurem Alltag, stellt euch gegenseitig viele, viele Fragen, tauscht Erinnerungen aus und versucht Dinge gemeinsam zu erleben. Das ist wichtig. So könnt ihr herausfinden, ob ihr euch auch ohne Sand zwischen den Zehen genügend zu sagen habt und ob sich ein Wiedersehen lohnt.

# Freundschaft oder Liebe// Manchmal stellt man nach dem Urlaub fest, dass man die Verliebtheitsgefühle zum anderen nicht aufrecht halten kann. Das macht gar nichts. Vielleicht kann ja eine gute E-Mail- oder Brieffreundschaft draus werden. Leg dich nicht von vorneherein auf einen bestimmten Ausgang eurer Kennenlernphase fest, sondern bleib urlaubs-entspannt und guck, was passiert.

Und bei allem: Vergiss nicht, Jesus von all dem zu erzählen. Er ist immer für dich da – im Urlaub und im Alltag. Mit ihm kannst du die Situation und deine Gefühle besprechen. Seine Liebe bleibt – länger als einen Sommer lang. Versprochen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreib was! :-)