WM | Alles dreht sich nur ums Leder?

Klar, dass wir diesen Monat nicht umhin kommen, uns als Thema des Monats mit Fußball zu beschäftigen. Denn heute geht es endlich los: Die Fußball-WM 2014. Um 22 Uhr deutscher Zeit ist heute Abend Anpfiff. Gastgeber Brasilien muss gegen Kroatien ran, wo einige von euch vermutlich Bayern-Kicker Mario Mandzukic genau beobachten, wenn er für Kroationen übers Feld rennt.

Wir wollen natürlich mit euch Fankultur (er)leben:

mitfiebern – jubeln – zittern – schwitzen – hoffen – bangen – sich ärgern – sich freuen – weinen – lachen – schreien – sich anmalen – sich abschminken – Fanklamotten anziehen – tippen – wetten – eifern – nervös Chips futtern – grillen – Halbzeitpause genießen – sich das Pinkeln müssen verkneifen – doch gehen – hören, wie die anderen über ein Tor jubeln – über den Schiri schimpfen – Tabellen aktualisieren – Sportnachrichten gucken – Abseits erklären – beim Elfmeterschießen zittern – beim Abpfiff aufatmen – Gelbe und Rote Karten zählen – über die Spielzüge des letzten Tages reden – sich den Wecker stellen, um das Spiel zu gucken – sich ärgern, dass man während des Spiels eingeschlafen ist – an den Fingernägeln kauen – und vieles mehr.

Wir wollen aber auch über Brasilien reden. Was macht so eine WM mit einem Land? Was hat es mit den Protesten auf sich, die überall in Brasilien angekündigt sind? Was ist das Besondere an Brasilien und was sollte man unbedingt von Land und Leuten mitkriegen?

Und wir wollen diese Zeit nutzen, um mit anderen ins Gespräch zu kommen. Wir wollen unsere Wohnzimmer, Gemeinden oder Gärten für Nachbarn und Freunde öffnen. Wir wollen mit ihnen über den Glauben ins Gespräch kommen – ungezwungen und in lockerer Atmosphäre. Wir wollen nicht für einen Sieg beten, aber dafür, dass die Welt zusammenrückt, dass Gott sichtbar wird und dass es eine friedliche WM wird.

Seid ihr mit dabei?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreib was! :-)