Photo by John-Mark Kuznietsov on Unsplash

»Ich will niemanden enttäuschen.«

Jenny, 15// Ich will es allen Leuten recht machen. Ich kann es gar nicht ausstehen, wenn ich Entscheidungen treffen muss und andere mit meiner Wahl nicht zufrieden sind. Ist diese Einstellung schlecht?

Ich kann dich beruhigen, mit dieser Frage stehst du nicht alleine da. Ich glaube, dass es eine der schwersten Dinge ist, Entscheidungen zu treffen, die Auswirkungen haben. Sowohl positive als auch negative. Meine erste Frage an dich: Ist manchmal vielleicht gar kein anderer von deiner Entscheidung enttäuscht außer du selbst? Zweite Frage: Was willst DU eigentlich? Willst du immer nur gucken, was andere denken und wie sie sich fühlen, wenn du Entscheidungen triffst, oder willst du einfach mal auf dich schauen? Dritte Frage: Warum sind die Leute denn enttäuscht? Weil sie mit etwas anderem gerechnet haben? Weil es unbequem für sie ist? Wenn du immer nur fragst, wie es denn die anderen gern hätten, kommt die Frage viel zu kurz, wie du es denn gern hättest. Oder? Du kannst es nicht allen Leuten recht machen. Das geht einfach nicht. Ich glaube, wir müssen lernen, hinter unseren Entscheidungen zu stehen, egal was die Leute sagen. Denn es geht in dem Fall um dich! Natürlich soll das Ganze nicht in Egoismus umschlagen. Aber ein Mensch wie du wird das Maß gut hinbekommen, denn du hast die Menschen im Blick. Du kennst die Bedürfnisse anderer – dadurch bist du eine tolle Vermittlerin und eine gute Freundin. Mach dich auf den Weg. Dann werden Entscheidungen auf dich zukommen. Nimm sie mutig an und entscheide dich. Zeig der Welt da draußen, wie du bist und liebe deine Freunde und Familie, aber mach ihnen nicht immer alles recht. Das ist nicht dein Job. Sei frei!

help!_Siggi Lindel freut sich, dass er help!er sein darf und beim Antworten total viel lernen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreib was! :-)